Latitudsuranglers's Blog

Startseite » ARTIKEL IN DEUTSCH » ERFOLGREICHES DORADO ANGELN

ERFOLGREICHES DORADO ANGELN

Wenn es darum geht Salminus maxillosus erfolgreich zu landen, scheint eines die erste Priorität zu sein: die passende Fliegenrute, dann folgend die Stärke des Vorfaches und des vorgeschalteten Bite Tippets.

Konsequenterweise wird dann auch noch auf die beste Wahl/Farbe des Fliegenmusters eingegangen, klar!

Kein Wind am Fluss, tolle Sache, so lässt es sich mit dem relativ groben Equipment ganz anständig casten, auch die Weite stimmt, in diesem Fall angebracht. Drift ok. Ja, ist beinahe wie beim Forellen fischen und Stromab-nymphen. Selbst die Vorfachlänge mit beinahe 3 Metern zeigt parallelen auf. Nun, was dann kommt ist ist lediglich eine Frage der Zeit.

Ein dumpfer Punch in der Schnurhand, zwei, besser drei strip- strikes und dann zeigt er sich auch schon: ein Zeitlupengleiches aus dem Wasser heben und ein ebensolcher slow-mo des obligatorischen Kopfschüttelns.

Und Ciao! Adios Dorado, ein guter, ein sehr guter sogar, geschätzte 16 Pfund.

Überrascht? War doch alles perfekt! Die Drift hatte gestimmt, die Leine gemendet, Schnurbauch weg, Leine verlängert und auch mit der strammen 8er Gerte konnten wir genug Druck machen. Zumindest solange bis der Dorado ausstieg.

Auf 10 gehakte Dorados kommen hier 4 Aussteiger, vielleicht sogar mehr.  Sind wir schon auf das letzte Glied des „Erfolgreichen Dorado Landens“ eingegangen ? den Haken ?

Nein!

80% aller Aussteiger gehen auf das Konto der falschen Hakenwahl 10% weil nicht entsprechend angeschlagen wurde, die restlichen 10% weil keiner dieser Methoden hat erfolgreich sein können. Und das, aufgrund des „takes“, der Art, wie der Dorado die Fliege nahm und seines extrem gepanzerten Kieferbereiches.

 Die Hakenwahl

Stark drahtige Salzwasser- Haken mit entsprechend großen Hakenbogen sind unsere Wahl. Nicht notwendigerweise ist die Hakengröße mit großem Hakenbogen gleichzusetzen. Mit ein wenig Nachbearbeitung kann auch ein 1/0er Eisen sehr gute Dienste leisten. Dann nämlich, wenn der Dorado auf kleine Futterfische fixiert ist die man besser in entsprechender Größe anbietet, ergo,  kleiner Haken mit einem ordentliche Hakenbogen. Ein interessantes feature bietet der EagleClaw L357: Durch seine unsymetrische Form ergibt sich ein vibrationsreicher Lauf unter Wasser.

 Verschmäht: Circle Hook

Ich gestehe, Die Pakete an Circle Hooks die ich mir seiner Zeit in Island zulegte, sind von einer Schublade zur anderen gewandert. Immer wieder einmal kamen sie mir in die Hände. Wie diese Haken in ordentliche Fliegen verwandeln? Da ist nun wirklich wenig Platzt auf diesem kurzen Hakenschenkel. So einige Jahre hielten meine Vorbehalte, bis ich mich entschloss einem 3/0er die Chance zu geben. Der lag dann wiederum eine Ewigkeit zwischen unseren unüberschaubaren Berg an Dorado- Fliegen, bis er letztlich sein Feuertaufe bestand. Inzwischen sind alle 3/0er und 5/0er Circlehook „verbunden“.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: